Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Neuerscheinung: Hat der jüdisch-christliche Dialog Zukunft?

Donnerstag, 06.04.2017

Edith Petschnigg, Irmtraud Fischer, Gerhard Langer (Hg.)

Hat der jüdisch-christliche Dialog Zukunft?

Gegenwärtige Aspekte und zukünftige Perspektiven in Mitteleuropa. Poetik, Exegese und Narrative / Poetics, Exegesis and Narrative 9, Vienna University Press bei V&R unipress 2017

Nach 1945 veränderte der christliche Dialog mit dem Judentum die Theologie. Der Band fragt, wo der Dialog gegenwärtig steht, und reflektiert die gegenwärtigen Herausforderungen mit Blick auf die Zukunft. In 18 Beiträgen zeigen renommierte jüdische und christliche Expertinnen und Experten des »jüdisch-christlichen« Gesprächs vor allem für den deutschen Sprachraum Perspektiven auf – mit einem Seitenblick auf die derzeitige ungarische Realität, der zwei Beiträge gewidmet sind. Sie beschäftigen sich mit exemplarischen Dialoginitiativen, mit dem Thema Dialog in Jüdischen Museen, dialogfördernden Forschungsprojekten, politischen Aspekten des Dialogs und mit dem Trialog der abrahamitischen Religionen

Zur Verlagsseite

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.